Hildegard-Stift  |  Trägerschaft & Leitung

Der Seniorenheim Hildegard-Stift e.V. ist ein gemeinnütziger Trägerverein, als kirchlich gegründeter Verein dem Deutschen Caritasverband angeschlossen.
Seit 2008 wird der Betrieb in der Rechtsform einer gemeinnützigen GmbH wahrgenommen.

 

Aus der Zielsetzung heraus begründet sich der Ansatz, uneigennützig und nicht gewinnorientiert hilfebedürftigen Menschen zur Seite zu stehen.

 

Zwar unterliegen Pflegeeinrichtungen heute vielen grundsätzlich ähnlichen Bedingungen, unterscheiden sich aber gerade im Selbstverständnis dadurch, dass sie entweder ihre Mittel ausschließlich zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben einsetzen oder aber versuchen, aus den eingesetzten Mitteln Gewinne zu erzielen.

 

Da es in der Pflege wesentlich um eingesetzte Zeit für die Menschen geht, lautet die Entscheidung des Hildegard-Stiftes ganz klar:

 

Wir wollen zuverlässig und wirklich menschenwürdig unsere Aufgabe erfüllen, Gewinnorientierung als Geschäftsziel wird in der Pflege abgelehnt.

 

Die Arbeit der "Trägergremien" wird ehrenamtlich erbracht, z. Zt. gehören dem Verein zwölf Personen an, die sich mehrmals jährlich mit grundsätzlichen Fragestellungen beschäftigen.

Sr. Petra Kszyminski

Die Geschäftsführung erfolgt durch Herrn Peter Schmitz, die Leitung im Hause selbst sowie die pflegerische Verantwortung nimmt Frau Petra Kszyminski wahr.

 

 

Der Vorstand besteht aus:

 

Pfarrer Hubert von der Heide, 1. Vorsitzender

Georg Strangemann, 1. stv. Vorsitzender

Heinrich Bode, 2. stv. Vorsitzender